BlogEngine.NET 2.5 RC – Ein klein wenig Enttäuschung kann ich nicht verbergen

Ich glaube nach der Überschrift sollte ich zuerst noch einmal klar stellen, dass ich Pro BlogEngine.NET eingestellt bin, auch wenn man das anhand der Überschrift nicht denken könnte.

Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß aber, dass eher das genaue Gegenteil der Fall ist. Sonst hätte ich sicherlich nicht zusammen mit zwei Kollegen die „Deutschsprachige Community Plattform für BlogEngine.NET“ ins leben gerufen.

Nachdem ich mir mit der Community Plattform auch ein Ziel gesetzt habe, das wie folgt lautet:

Die BlogEngine.NET zu einer echten alternative zu WordPress im Deutschsprachigen Raum anzusiedeln.

Bin ich aber über die heutige Entwicklung,  die aus dem aktuellen RC und der aktualisierten Roadmap hervorgeht, eben etwas enttäuscht.

Hier zuerst einmal die Feature der neuen Version 2,5 die seit Gestern als  RC verfügbar ist

  • Upgraded to .NET 4.0
  • Multiple Blogs in Single Installation
  • Razor Theme support (Razor theme included, „Garland-Revisited“)
  • Converted Admin pages to Razor (Dashboard, Extensions, Themes)
  • Install Themes from the BlogEngine.NET Gallery while in the BlogEngine.NET control panel.
  • NuGet support.
  • New language resource files for Estonian and Polish, and other translations updated.
  • Upgraded to jQuery 1.5.2.
  • Upgraded to latest version of tinyMCE WYSIWYG editor, v3.4.3.1.
  • Numerous fixes and improvements.

Und hier noch was für die Zukunft (Stand Gestern) geplant war:

  • Extend functionality of multiple blogs feature
  • Complete gallery integration (handle all packages from admin UI)
  • Build services/APIs to glue BE sites into ecosystem
  • Improve scalability
  • Improve theming engine – more granular with better HTML output
  • Improvements to code base (more Razor, testing etc.)

Das sind doch ganz ordentliche neue Feature und auch die Aussichten für die Zukunft sehen doch ganz nett aus.

Warum also bin ich denn Enttäuscht?

Weil man meiner Meinung nach etwas Technik verliebt auf einen Razor Zug aufspringt, der im jetzigen Stadium keinen wirklichen Mehrwert bringt und dadurch wichtige Ressourcen für etwas verwendet die man besser mit der Implementierung überlebensnotwendiger Funktionalitäten wie der vollständigen Gallery Implementierung für Widgets und Extensions hätte verwenden können.

Was mir auch noch fehlt, ist die Strategie zur Implementierung eines Aktualisierungsframeworks für Widgets, Extension und im besten Fall auch die BE selbst.

Andere Produkte haben so etwas und bevor nicht die Installation und Aktualisierung von Erweiterungen , Themes und Widgets für den „Jungen von Nebenan“ so einfach wie das Speichern eine Dokuments ist, wird die BE ein Produkt für Entwickler bleiben.

Und bis dahin wird es auf der Community Seite auch ruhig bleiben, denn die Entwickler die BE als Blog Engine betreiben haben solche Hilfe meistens nicht notwendig, das sind dann eher die, welche andere später mal helfen bestimmte Anforderungen umzusetzen und Fragen zu beantworten.

Aber ich bin guter Hoffnung, dass es eine solche Zukunft für die BlogEngine.NET und dann auch für die Community Plattform geben wird.

Und wenn es meine Zeit erlaubt werde ich selbst einige Ideen zur Implementierung solcher „Jedermann Funktionalitäten“ beitragen und umzusetzen.

BlogEngine.NET – Blog Software aktualisiert (Update 2.0.0.36 –> 2.0.0.69)

Wenn man sich den kleinen Versionssprung in der Überschrift ansieht „Version 2.0.0.36 auf 2.0.0.69“ dann würde man eigentlich denken, dass es sich dabei im ein marginales Update handelt.

Weit gefehlt, wenn man sieht,was dieses Update für Änderungen mit sich bringt:

  • Änderung des verwendeten NET Framework von 2.0 (NET Framework 3.5) auf 4.0
  • Einführung von Razor
  • Einführung einer Gallery Funktion für Themes (voll implementiert)
  • Einführung einer Gallery Funktion für Externsions und Widgets (zur Zeit nur Download soll aber später auch direkte Installation ermöglichen)
  • … Wer mehr Einzelheiten lesen möchte, kann dies in dem Detaillierten Beitrag von Klaus_b@.NET

Das Update selbst verlief ohne größere Probleme (siehe mein nachfolgendes Problem).

Ich hatte auf einem Server installiert, der noch keine MVC DLL Datein im Global Assembly Cache installiert hatte, und das hatte zur Folge, dass nach dem Update ein Fehler wegen der nicht vorhandenen DLL Dateien für die Verwendung von Razor aufgetreten ist.

Man kann diese Problem auf zwei verschiedene Arten lösen.

Man installiert MVC3 auf dem Server, insofern man vollen Zugriff auf den Server hat.

Man kopiert die notwendige DLL Dateien:

  • Microsoft.Web.Infrastructure.dll
  • System.Web.Helpers.dll
  • System.Web.Razor.dll
  • System.Web.WebPages.Deployment.dll
  • System.Web.WebPages.dll
  • System.Web.WebPages.Razor.dll

in das BIN Verzeichnis des BlogEngine Web Verzeichnisses.

Bevor ich es vergesse, das Update habe ich auf meine neuen Englischsprachigen Blog http://blog.schelian.com durchgeführt.

Darius quatscht mit Christian über WebMatrix Razor und Co!

Die Überschrift hätte auch lauten können.

Bericht zum WebMatrix Web Camp in Bad Homburg am 22.03.2010.

Doch eine solch trockene Überschrift wäre dem Event nicht gerecht geworden.

Darius Parys, Microsoft Technical Evangelist (Sorry Darius ich konnte mir deine dir selbst gegebene Job Beschreibung nicht merken. 🙂 )hat mit Christian Wenz (Der Christian Wenz, der auch Bücher schreibt und nicht der Zahnarzt aus Rosenheim) in einem lockeren Gespräch WebMatrix präsentiert.

Mit Hilfe von WebMatrix (eigentlich mit Hilfe des Web PI) wurde demonstriert wie einfach es sein kann vorbereitete Open Source Web Anwendungen, das sind übrigens nicht nur ASP.NET Anwendungen, wie man auch in der Demo sehen konnte, auf einem Computer zu installieren, diese gegebenenfalls anzupassen und dann zu veröffentlichen (Publish zum Hoster).

Im Zuge dieser Demonstration wurde WordPress (Ja WordPress eine PHP/mySQL Anwendung) mit Hilfe des Web PI auf dem Notebook von Darius installiert. Nach erfolgreicher Installation wurde dann auch noch gezeigt hat, wie man mit WebMatrix ein WP Plugin schreiben kann. Auch das geht mit WebMatrix – Microsoft goes PHP :-).

Gezeigt wurde natürlich aber auch die Verwendung von Microsofts neuer Rasiermesser scharfen Template Sprach(engine) Razor. Diese neue Scriptsprache (darf ich das so nennen ?) von Microsoft soll es unter anderem Einsteigern erleichtern in die Programmierung von Web Anwendungen einzusteigen.

Über die genauen Feature, Möglichkeiten und Zielgruppen von WebMatrix hatte ich bereits in meinem Artikel WebMatrix ist Heute Web Matrix war Gestern geschrieben und deshalb kann ich hier auf eine Wiederholung verzichten.

Um noch einmal auf die Zielgruppe und Razor zurückzukommen.

Ich wage zu bezweifeln dass in Ermangelung der fehlenden Intellisense ein solches Tool gerade bei Anfängern gut ankommen wird. Hier wird Microsoft nachbessern müssen.

Neben WebMatrix haben Darius und Christian aber auch noch über Themen wie HTML 5 und jQuery gesprochen. Beides Themen die jeden Web Entwickler sicherlich und wenn nicht schon Heute, dann vor allem in der Zukunft sicherlich lange und ausführlich beschäftigen werden.

Die Diskussion um HTML 5 hat mich, in Bezug auf meine Meinung zum IE 9,  etwas nachdenklich werden lassen. Eventuell werde ich meine Meinung bezüglich des IE 9 noch einmal überdenken müssen und den IE nicht nur als reinen Browser, zum betrachten von Internetseiten, anzusehen.

Aber nun noch mal zurück zum Thema WebMatrix.

Ich persönlich sehe WebMatrix nicht nur als Werkzeug für Neulinge an, sondern auch als recht hilfreiches Tool zur Installation und Einrichtung von Produkten die über den Web PI installiert werden können.

Es war wirklich noch nie einfacher Web Anwendungen wie:

DotNetNukeBlogEngine.NETJoomlaDrupalWordPress

Auf einem lokalen Rechner zu installieren, anzupassen und dann mit einem Knopfdruck zu veröffentlichen.

An dieser Stelle möchte ich nicht verpassen mich bei den beiden Referenten für Ihren gut gelaunten und wie immer kompetenten Vortrag zu bedanken.

Ich kann für mich sagen, das war ein guter Tag, Danke!

Razor (CSHTML) – Neue View Engine für ASP.NET

Im Zusammenhang mit WebMatrix wird meist auch über Razor gesprochen.

Aber was ist Razor eigentlich?

Razor ist eine im letzten Jahr von Microsoft entwickelte neue View Engine, welche in Zusammenhang mit dem ASP.NET MVC Framework bzw. von WebMatrix neben einigen anderen View Engines eingesetzt werden kann.

Folgende View Engines stehen aktuell zur Verfügung:

  • ASPX (C#) == default View Engine (auch bekannt als WebFormViewEngine)
  • Razor (CSHTML)
  • NHaml
  • Spark

Eine ausführliche Beschreibung, was eine View Engine genau macht, würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Daher folgt hier nur eine kurze Beschreibung der Hauptaufgaben einer View Engine.

Grundlegende Funktionalität einer View Engine:

  • Eine Vorlagen basierte Implementierung des Interface IViewEngine, welche einen Provider für die entsprechende View zur Verfügung stellt
  • Implementierung des IView Interface um den Inhalt der Vorlagen rendern zu können.
  • Die Implementierung der eigentlichen Engine, welche in der Lage ist den gerenderten Quellcode in ausführbaren Code zu übersetzen.

Wer ausführlichere Informationen  zum Thema View Engines benötigt, findet unter den nachfolgenden Links sowohl Basiswissen als auch Gegenüberstellungen der einzelnen Engines.

Coding4Fun -Developer Review – Four ASP.NET MVC View Engines (Englisch)

ScottGu’s Blog – Introducing “Razor” – a new view engine for ASP.NET (Englisch)

ASP.NET MVC (Model View Controller) – kurzer Rückblick

Im Zusammenhang mit WebMatrix und Razor taucht immer wieder der nachfolgende Begriff auf:

  • ASP.NET MVC (Model View Controller)

Dieser Model View Controller ist aber nichts neues und wird bereits seit 2007 in einem ASP.NET MVC Framework von Microsoft zur Verfügung gestellt.

Der Model View Controller ist allerdings die Voraussetzung für die Implementierung von Razor in der aktuellen Version von WebMatrix

Mehr Informationen zu ASP.NET MVC gibt es unter anderem bei den nachfolgenden Links:

ASP.NET MVC Framework (ScottGu’s Blog englisch Oktober 2007)

Erstellen von Webanwendungen ohne Webformulare (MSDN Magazin März 2008)

DotNetNuke Version 05.06.01 verfügbar

Seit Gestern Nacht (20.01.2011) steht die Version 05.06.01 des Open Source Projektes DotNetNuke (CE Edition) zur Verfügung.

Wichtige Highlights dieser Version

  • Problem mit der der Aktualisierung auf. NET 4.0 behoben
  • Problem mit der E-Mail Validierung bei einigen Domains behoben.
  • Problem bei Seiten Portal Einstellungen in den Host Einstellungen behoben.
  • XHTML-Validierung der Version  5.6.0 behoben.
  • Problem mit nicht zugänglichen ASPX-Seite in einem Unterordner.
  • Problem mit dem Hinzufügen von Super  User Konten behoben
  • Google Analytics Problem durch Aktualisierung zu 5.6.0 behoben.
  • 301 Weiterleitung Problem mit kanonische URLs und Aliasen bei Einsatz mit mehreren Portalen behoben.
  • Geändert Standard Viewstate Verschlüsselung.
  • Neues Core-Modul zur Verwendung von Razor in Verbindung mit .NET 4.

Hier geht es direkt zum Download