SugarSync Umzug abgeschlossen

Nachdem SugarSync lange Zeit mein First Citizen Tool war und ich es auch gerne zum teilen von Dateien über das Internet verwendet habe, habe ich den Account nun doch endgültig aufgegeben und zum nächstmöglichen Termin gekündigt.

Der Hauptgrund für diesen Entschluss war, dass SugarSync seit einiger Zeit keine freien Accounts mehr anbietet.

Nein nicht wegen mir, ich zahle gerne für einen Dienst (Mehrwert) den ich regelmäßig verwende.

Das Problem ist, dass ich für niemandem mehr Dateien freigeben konnte der nicht auch eine kostenpflichtigen SugarSync Account verfügt.

Schade, aber so ist das Leben.

2014-09-03_11-04-40

SugarSync Ade

2 Gedanken zu „SugarSync Umzug abgeschlossen“

  1. Livedrive ist bisher der interessanteste Anbieter den ich gefunden habe. Es gibt auch nur kostenpflichtige Accounts aber für 10€ bekommt man dafür 2 TB Speicher. Es gibt Tools für Mac und PC zum synchronisieren welche beide gut funktionieren, App für Android, iOS und Windows Phone. Ich habe bisher nur Android getestet. Die App bietet gerade einmal die wesentlichen Funktionen reicht aber um auf seine Daten zuzugreifen. Für Linux gibt es leider keine Anwendung. Für 17€ bekommt man allerdings 5 TB Speicher und WebDav sowie SFTP. Dadurch lässt sich auch unter Linux arbeiten. Zur Not kann man auch über das Web-Frontent alles erledigen. Interessante Features fand ich Joch Datenverschlüsselung und das die Letzten Versionen einer Datei Wiederherstellung sind. Das sollte keine Werbung sein. Mir ist der Anbieter nur positiv aufgefallen und ich nutze den jetzt seit einem Jahr für Backups und Datenaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.