Google + – Anwendungsfall Logbuch

Ich möchte Heute darüber schreiben wie man Google + “sinnvoll als Logbuch” und nicht nur ausschließlich dafür nutzen kann, um Informationen mit bestimmten Kreisen oder der Öffentlichkeit zu teilen.

Seit einigen Woche kann man auch

In Google+ suchen

Es gibt zwar keine #HashTags aber eigentlich sind diese auch gar nicht unbedingt notwendig, es geht auch ohne, wie wir gleich sehen werden.

Ich möchte bestimmte Ereignisse auf Google+ hinterlegen, diese je nach Art des Ereignisses, entweder mit bestimmten Leuten oder der Öffentlichkeit teilen, oder einfach nur für mich zur späteren Erinnerung festhalten.

Natürlich gehe ich an dieser Stelle davon aus, dass Google meine Daten nur denjenigen Zugängig macht, denen ich es erlaube (Circles), und auch sonst nichts mit meinen Daten anstellt, was ich nicht möchte (Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt Smiley ).

Aber das ist ein anderes Thema, dass ich hier nicht weiter vertiefen möchte. Wer also gar kein Vertrauen oder einfach nur zu viel misstrauen hat, soll halt keine Daten G+ anvertrauen. Und besser gar nichts im Internet haben, vor allem nicht auf Facebook, aber dass ist auch ein anderes Thema.

So nun aber zur Auflösung wie ich G+ als Logbuch verwende:

Als erstes muss ich mir ein Kürzel für mein Logbuch ausdenken, und zwar eines, dass vermutlich nicht sehr häufig in meinen anderen Beiträgen vorkommt. Das kann auch der Begriff “Logbuch” sein, wenn man nicht in allen Beiträgen über Logbücher schreibt.

Dann erstellt ich die Beiträge die in meinem Logbuch erscheinen sollen im Format:

image

Nun kann ich den Beitrag für beliebige Kreise freigeben und ihn teilen.

Wie kann ich nun aber Logbuch Einträge erstellen, die nur für mich (und Google Smiley ) sind?

Ich erstelle mir einen Kreis, zum Beispiel den Kreis “Privat”  und füge keine Personen in diesem Kreis hinzu.

image

Somit habe ich einen Kreis den ich zum Teilen von Nachrichten verwenden kann, dessen Nachrichten aber nur ich lesen kann.

Nun sind alle Vorbereitungen getroffen um Logbuch Einträge erstellen zu können die entweder nur von mir oder auch von bestimmten Kreisen gelesen werden können.

Aber was wäre ein Logbuch wenn man die Einträge eines Logbuchs nicht auch Chronologisch anzeigen lassen könnte, und nur meine Logbuch Einträge.

Dazu kommt nun die Google+ Suche ins Spiel.

In das Suchfeld gebe ich das Logbuch Kürzel zusammen mit meinem G+ Profilnamen bzw. meinem Nachnamen ein, also für mein Logbuch sieht das so aus:

image

Nachdem man die Suche das erste mal ausgeführt hat, bietet G+ einem an, dass man diese Suche speichern kann.

image

Und das machen wir auch.

Wenn man eine Suche speichert wird einem zum Wideraufruf der Suche ein Link auf der linken Seite unterhalb der Stream Auswahl angezeigt, diesen kann man dann jederzeit verwenden um sich sein Logbuch anzeigen zu lassen.

image

So und nun viel Spaß mit dem G+ Logbuch

3 Gedanken zu „Google + – Anwendungsfall Logbuch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.