BlogEngine.NET 2.0 – Grundinstallation auf einem W2K8 Server (BlogEngine von 0 auf 100)

Heute war es nun soweit, nach langer Zeit habe ich mich dazu entschieden für meinen Blog (Zunächst mal für meinem Englischsprachigen Blog) die BlogEngine.NET als Blog Software zu verwenden.

Ich werde in einer kleinen Reihe mit dem Namen „BlogEngine von 0 auf 100“ über die Installation, die offenen Wünsche, verfügbare Externsions und eventuelle Anpassungen berichten.

Heute beginne ich mit einer ToDo Liste für die Grundinstallation der BlogEngine.NET auf einer Windows 2008 Server Maschine.

Dies soll, wie aus dem Begriff ToDo Liste schon hervorgeht,  keine detaillierte Beschreibung für jeden einzelnen Schritt werden, sondern lediglich ein grobe Aufstellung, welche Schritte man durchführen muss um die BlogEngine zu installieren. Für die detailliertere Informationen zu den einzelnen Schritten gibt es Unmengen an Hinweise im Internet „Google/Bing“ sei dank.

Herunterladen und auspacken

BlogEngine.NET 2.0 (web)

Das ZIP File habe ich auf meinen Server geladen und dort entpackt.

IIS einrichten

Erstellen eines Anwendungspool und sofort die Identität auf Netzwerkdienst geändert. Das wird benötigt um die erforderlichen Rechte auf das Basisverzeichnis legen zu können und um die integrierte Sicherheit mit dem SQL Server zu konfigurieren.

Als nächstes mit dem IIS Manager eine neue Webseite angelegen, mit dem Root auf das Verzeichnis BlogEngine.Web zeigen lassen.

Rechte vergeben und Konfiguration kopieren

Dem Netzwerkdienst alle Rechte (ja es geht auch etwas kleiner) auf das Root Verzeichnis der Anwendung gegeben.

Da ich die Daten in einer SQL Datebank und nicht in XML Files speichern möchte, sind noch noch folgende schritte notwendig:

Aus dem Unterverzeichnis \setup\SQLServer die Datei SQLServerWeb.config nach web.config umbenennen und die web.config um Rootverzeichnis damit ersetzen.

Siehe auch

Datenbank anlegen und Zugriff einrichten

SQL Datenbank angelegen und auf der neuen DB das MSSQLSetup2.0.0.0.sql script ausführen. Das Script befindet sich im Unterverzeichnis \setup\SQLServer.
Wenn man mit Integrierter Sicherheit arbeiten möchte, nicht vergessen, dem Benutzer Netzwerkdienst Zugriff auf die Datenbank zu geben.

Connection string in der web.config anpassen.

Jetzt kann es eigentlich los gehen, Aufruf der Webseite, vorausgesetzt man hat dazu auch schon die notwendigen DNS Einträge vorgenommen und den richtigen HostHeader im IIS eingetragen.


Reihe: BlogEngine von 0 auf 100

2 Gedanken zu „BlogEngine.NET 2.0 – Grundinstallation auf einem W2K8 Server (BlogEngine von 0 auf 100)“

  1. Als kleine Ergänzung, falls nicht schon geschehen, dem IIS-Prozess unbedingt Schreibrechte auf das App_Data-Verzeichnis erteilen.
    BlogEngine benötigt das für diverse Extensions, etwa wenn du einen ReadCounter für deine Posts installierst.

    Servus,
    Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.