WebMatrix und DotNetNuke – Noch nie war es einfacher !!!

Am Wochenende habe ich mir etwas Zeit genommen um mir die Installation von DotNetNuke unter Zuhilfenahme von WebMatrix anzuschauen.

Als kurzes Resumé sei gleich am Anfang gesagt:

Es war noch nie einfacher DotNetNuke zu installieren als mit WebMatrix !

Als erstes muss WebMatrix installiert werden. Dazu lädt man sich den WebInstaller von hier herunter und startet den Installer. Die Gesamte Installation kann gut und gerne (je nach Download Geschwindigkeit) eine halbe Stunde oder etwas mehr dauern.

Während der Installation von WebMatrix werden nachfolgend aufgelistete Programme automatisch installiert.

Je nachdem, auf welchem Betriebssystem man WebMatrix installiert und welche anderen Programme man vorher schon installiert hat, ist während der Installation ein Neustart notwendig.

Nachdem WebMatrix installiert ist und der Schnellstart Bildschirm angezeigt wird, wählt man „Website aus Web Gallery“ aus.

In der Web Gallery steht DotNetNuke auch gleich als erstes Programm zur Auswahl zur Verfügung.

Einfach DotNetNuke auswählen und auf den Button Weiter klicken.

Nun werden die für DotNetNuke zu installierenden Programme / Komponenten angezeigt.

Je nachdem welche Programme bereits auf dem Rechner installiert sind, wird nur das DotNetNuke Paket oder noch zusätzlich der SQL Server Express aufgeführt.

Der SQL Server 2008 Express (es würde auch mit einer 2005 er Version gehen) ist notwendig, da mit WebMatrix zusammen nur ein SQL Server Compact installiert wird, dieser aber weder Views und Trigger noch Gespeicherte Prozeduren unterstützt, welche aber für den Betrieb von DotNetNuke zwingend notwendig sind.

Mit dem nächsten Klick auf OK, wird dann DotNetNuke (und  gegebenenfalls der SQL Server Express ) installiert.

Nun noch auf den URL Link  klicken und die DotNetNuke Installationsroutine wird gestartet.

Für den absoluten Neuling würde ich empfehlen beim ersten Kontakt mit DotNetNuke die Installations-Methode Auto zu verwenden (übrigens ist an dieser Stelle ein unfassbarer Übersetzung Klops zu sehen – Auto wird mit manuell übersetzt, ist doch logisch, oder 🙂 ). Bei dieser Option wird alles von der Installationsroutine vorbelegt und nach dem Klick auf Next ist alles getan und DotNetNuke wird mit Standardvorgaben installiert. Wer bereits mehr mit DotNetNuke, der Einrichtung der Anpassung zu tun hatte, kann auch mit den Optionen Typical und Custom arbeiten (experimentieren).

Nachdem DotNetNuke die Installtion abgeschlossen hat, sollten ganz viele Zeilen mit eine grünen Success im Browser erschienen sein und als letzte Zeile sollte ein

Click here to access your portal

erscheinen.

Dann „Click“ und viel Spaß!!


Wer sich die Installation lieber als Video anschaut kann das unter nachfolgendem Link (in Englisch) anschauen.
http://www.dotnetnuke.com/Resources/VideoLibrary/Viewer/TabId/1613/VideoId/174/Installing-DotNetNuke-With-WebMatrix.aspx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.