DotNetNuke Professional Edition – Lebbe geht weiter

Wer Vorgestern (Valentinstag) die Seite www.dotnetnuke.com besuchen wollte, wurde von einer netten Meldung “Diese Seite ist zur Zeit wegen geplanter Wartungsarbeiten nicht ONLINE, versuchen Sie es später” darüber informiert, dass irgendwelche Update Arbeiten durchgeführt werden. Das war sicherlich nicht das erste mal, dass diese Meldung auf www.dotnetnuke.com oder einer anderen Webseite zu lesen war, aber diese Meldung Vorgestern war dann doch etwas besonderes.

Denn plötzlich ist alles anders (oder doch nicht). -> DotNetNuke geht nun auch Professional (Das ging auch schon vorher und das sogar ohne die PE und ohne die DNN Corp.)

imageAb sofort gibt es also 2 Versionen eine Community Edition (CE) und einer Professional Edition (PE).

Die Frage die sich stellt ist doch: Was ist denn der Unterschied zwischen den Versionen ?

Laut Aussage auf der Webseite www.dotnetnuke.com soll die Professional Edition folgendes sein:

  • Stable (Stabil)
  • Secure (Sicher)
  • Certified (Zertifiziert)
  • Supported (Unterstützt …)

Laut Aussage der DNN Corp. auf www.dotnetnuke.com soll aber auch:

Die CE und die PE keine andere Programmversion sein (Upgrade von CE auf PE ohne Programmupdate möglich)

Die PE ist eine zertifizierte Fehlerbereinigte CE Version – Dabei stellt sich mir die Frage von wem Zertifiziert ? – Von DNN Corp Wink

Und nicht zu vergessen, man erhält auch noch Garantien zur Performance und …. noch eine Menge mehr Marketing Sprüche !

Ich finde es unglücklich dass man hier versucht ein Produkt zu erfinden, welches es “so” gar nicht gibt, wenigstens nicht dann, wenn DNN Corp. das macht was sie sagen/schreiben. Es wäre sicherlich richtiger dieses Produkt zum Beispiel:

DotNetNuke Professional Services (Kann ich diesen Begriff jetzt mit © H-P Schelian verwenden)

zu nennen.

Da wüsste man auch anhand des Namens gleich um was es sich eigentlich handelt.

Aber was hat diese “Neue” PE Version für Auswirkungen auf die Community und vor allem was hat das für Auswirkungen auf den nicht englisch Sprachigen (Insbesondere den Deutschsprachigen) Raum.

Da ich selbst seit vielen Jahren Professionelle Dienste wie Portal und Modulentwicklung, First und Second Level Support, Umsetzung von Mehrsprachigen Portalen sowie Hosting rund um DotNetNuke und vor allem im Deutschsprachigen Raum anbiete sehe ich dieser Entwicklung im Hinblick auf das Geschäft in eben diesem Deutschsprachigen Raum so gut wie gar nicht betroffen.

Wo ich das gerade aufschreibe, fällt mir auf, dass mit Ausnahme das ich noch nie versucht habe mich selbst zu zertifizieren Thinking, der Rest bereits nach DNN PE klingt.

DNN Corp. hat wie viele andere rein Amerikanische Unternehmen / Gruppierungen bis heute nicht verstanden was wir (in nicht englischen Sprachräumen) eigentlich wollen und benötigen. Sie verstehen das Theater um Lokalisierung und Mehrsprachigkeit von Anwendungen noch immer nicht wirklich, oder besser gesagt, es interessiert sie einfach nicht wirklich.

Also ich freue mich endlich mal eine stabile Version zu bekommen, ohne dass ich dazu noch eigene Änderungen am Code durchführen muss, der, selbst wenn ich ihn hundert mal einreichen würde nicht in das Core Produkt eingebaut bekommen würde, ich spreche halt die falsche “Mutter”Sprache.

To be continued … Sarcastic Entschuldigung – Fortsetzung folgt …

2 Gedanken zu „DotNetNuke Professional Edition – Lebbe geht weiter“

  1. Wer will schon

    * Stable (Stabil)
    * Secure (Sicher)
    * Certified (Zertifiziert)
    * Supported (Unterstützt …)

    ???

    😉 Da nehm ich doch lieber die Community Edition, die ist dann

    unstable?
    unsecure?
    uncertified & unsupported????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.